Breite Bündnisse wollen in der Region für Menschlichkeit, Vielfalt und Toleranz demonstrieren

Autor | 23. Januar 2015

Konstanz-ist-buntEin Bündnis aus zivilgesellschaftlichen Gruppierungen, Gewerkschaften, Parteien und Religionsgemeinschaften ruft für nächsten Mittwoch, 28. Januar, zu einer Demonstration für Menschlichkeit, Vielfalt und Toleranz auf. Im Aufruf „Konstanz ist bunt“ kritisieren die Veranstalter mit Blick auf Pegida & Co, dass sich in Deutschland und Europa nach den Anschlägen von Paris rechtsgerichtete Kräfte der Ängste von BürgerInnen bedienen, um ihrer Ideologie Auftrieb zu verschaffen: „Schutzbedürftige Menschen werden hier teilweise als Kriminelle diffamiert und mit Verbrechen in Verbindung gebracht, deren Opfer sie eigentlich sind.“ Sie erinnern daran, dass es auch in Konstanz Rassismus, Ausgrenzung und Intoleranz gibt und rufen deshalb alle „Konstanzerinnen und Konstanzer dazu auf, die Vielfältigkeit und Menschlichkeit in unserer Stadt in einer bunten Kundgebung zu demonstrieren.“ Die OrganisatorInnen informieren auch auf Facebook im Netz über ihre Aktivitäten. Die Demonstration beginnt um 17 Uhr vor dem Konzil und endet um 18 Uhr mit einer Kundgebung auf dem Münsterplatz.

Schon für kommenden Montag, 26. Januar, mobilisiert in Radolfzell ein ähnlich breites Bündnis zur Teilnahme an einem sogenannten Friedensweg, der vom Milchwerk zum Seetorplatz führt. Die VeranstalterInnen schreiben in ihrer Einladung unter anderem: „Wir freuen uns auf alle Menschen, die sich in unsere Gesellschaft einbringen möchten. Migrant/innen, Asylbewerber/innen und Flüchtlinge sind bei uns willkommen. Sie brauchen eine Chance, hier eine Heimat zu finden.“ Die Aktion beginnt um 18.30 Uhr im Innenhof des Milchwerks, die Abschlusskundgebung findet ab etwa 19.30 auf dem Seetorplatz statt.

Die Linke Liste und der Kreisverband der Partei DIE LINKE unterstützen beide Aktionen und fordern ihre Mitglieder und UnterstützerInnen zur Teilnahme auf.

Redaktion

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.