Ein Zuhause für das Café Mondial

Autor | 10. September 2015

CafeMondial-695x521Die Macher_innen des Café Mondial haben sich zum Ziel gesetzt, in Konstanz einen Ort zu schaffen, der (deutsche) Einheimische, Migrant_innen und Flüchtlinge zusammenbringt, einen „Raum, in dem man sich kennenlernen, Spaß haben, Erfahrungen sammeln und austauschen kann“.

Seit Februar 2015 begeistert das Projekt alle, die den Weg zu Mondial-Veranstaltungen fanden. Bisher mussten die an wechselnden Orten stattfinden, weil das Café über keine eigenen Räume verfügt. Nun wünschen sich die Initiator_innen eine feste Bleibe im Sozialgebäude des Palmenhausparks. Zumindest bis 2019, denn dann soll das Haus als Ausgleichsmaßnahme für die Verdichtung des Paradieses abgerissen werden.

Zurzeit ist das tolle Projekt also mangels fester Räumlichkeiten gezwungenermaßen „on Tour“. Die Veranstalter_innen leben die ‚Kunst der Vielfalt’: die Veranstaltungen mit gutem Essen, Trinken und Musik sollen Kontakte zwischen Menschen unterschiedlicher Herkunft ermöglichen – alteingesessene und Neukonstanzer_innen treffen hier auf Flüchtlinge mit unterschiedlichen Herkunfts- und Lebensgeschichten. Und alle profitieren voneinander.

Das „besondere Café im Palmenhauspark“ würde die bestehende Teeküche nutzen und ausbauen, der Hauptraum könnte multifunktionalen Zwecken dienen: zum Beispiel vormittags für Deutschunterricht und Beratungsgespräche, (nach-)mittags als Café, das die angemessene Umgebung für interessante Begegnungen schafft.

Hinzu kommt, dass der Stadtteil Paradies über keinerlei öffentliche Begegnungsräume verfügt, durch das neue Zentrum würde sich das endlich ändern. Eine gute Idee, gelebte Integration, die unsere volle Unterstützung findet!

Anke Schwede

Hier geht’s zur Website des Café Mondial: http://cafe-mondial.org/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.