Erfolgreicher Aktionstag: Massenproteste gegen TTIP & Co, auch Konstanz dabei

Autor | 19. April 2015

TTIP-Aktionstag-2Um die 700 Aktionen in etwa 45 Ländern, 230 davon in Deutschland – Zehntausende protestierten am Samstag in mehreren Ländern gegen die geplanten Freihandelsabkommen der Europäischen Union mit den USA und Kanada. Regionale Bündnisse hatten in zahlreichen Orten der Republik zur Beteiligung am Aktionstag aufgerufen. In München gingen 20.000 auf die Straße, in Berlin 4.000. Auch in Nürnberg und Leipzig fanden Demonstrationen mit jeweils an die 2.000 TeilnehmerInnen statt.

TTIP-Aktionstag-3In Baden-Württemberg trugen in zahlreichen Städten zivilgesellschaftliche Gruppen den Protest gegen die Abkommen auf die Straße. In Stuttgart beteiligten sich an der Demonstration gegen den geplanten Deal der transatlantischen Machtblöcke rund 1.500 Menschen, in Ulm waren es 2.000. In Tübingen gingen 600 Leute auf die Straße, in Freiburg demonstrierten 300. Auch in Mannheim, Heidelberg und Karlsruhe fanden Protestaktionen statt.

Aktionstag gegen TTIP, CETA und TiSA in KonstanzIn Konstanz beteiligte sich das regionale Bündnis gegen TTIP, CETA und TiSA am internationalen Aktionstag. Mit Infoständen, Flashmobs und Musikeinlagen am Obermarkt, auf der Markstätte und vor dem Münster machten zahlreiche Gruppen, darunter attac, BUND, Greenpeace und Mehr Demokratie, auf die demokratiefeindlichen Pläne der Herrschenden aufmerksam, die dem Profitstreben der Konzerne freie Hand lassen würden – unter Umgehung elementarer Standards für Beschäftigung, Umwelt, Lebensmittel und öffentliche Dienste.

Die Konstanzer Linke und die Linke Liste beteiligten sich aktiv am Protesttag. DIE LINKE hatte ihre Mitglieder bundesweit aufgerufen, die Proteste gegen diesen massiven Anschlag auf die Demokratie zu unterstützen.

Redaktion/Fotos: jüg, Nico

Mehr Bilder

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.