Flüchtlingsunterbringung: LLK will Ortstermin zu alternativem Standort in Egg

Autor | 19. September 2015

Wie aus einer Mitteilung von Bürgermeister Osner vom Donnerstag hervorgeht, schlägt die Stadtverwaltung einen neuen Bauplatz für das Gebäude vor, in dem im Ortsteil Egg einmal Flüchtlinge wohnen sollen. Sie beugt sich damit den Protesten von AnwohnerInnen, die sich gegen den ursprünglich geplanten Standort auf der Egger Wiese gewehrt hatten. Die Verwaltung will den Alternativstandort, eine Wiese südlich des Flurwegs zwischen Mainaustraße und L 219, dem Gemeinderat schon am kommenden Donnerstag zur Abstimmung vorlegen. Die Linke Liste hält angesichts der Brisanz dieses Vorschlags vorher einen Ortstermin für erforderlich. Von der LLK wird es keine Zustimmung für eine Lösung geben, mit der Flüchtlinge ins Umland abgeschoben würden. Bevor sie entscheiden, sollten die Räte den vorgeschlagenen neuen Standort in Augenschein nehmen. – red

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.