Marienschlucht bald wieder begehbar?

Autor | 29. November 2019

Die Linke Liste Konstanz befürwortet, dass die Marienschlucht und die schönen Wanderwege entlang des Bodenseeufers wieder für die Öffentlichkeit freigegeben werden. Niemand will, dass dieser sensible Ort zur „Touri-Attraktion“ aufgepimpt wird. Während einige Bereiche noch immer erhebliche Gefahren aufweisen und zur Sicherung dieser Pfade einiges Geld in die Hand genommen werden muss, ist insbesondere der Uferweg Richtung Wallhausen schon heute ungefährlich.
Deshalb hat unser Stadtrat Simon Pschorr durchgesetzt, dass dieser zeitnah für alle Besucherinnen und Besucher freigegeben wird. Einen genauen Zeitpunkt hat die Verwaltung bisher nicht zugesagt, jedoch wolle man die Umsetzung sofort angehen. Für weitere Wege, insbesondere in die Marienschlucht, werden Sicherungsarbeiten notwendig werden. Diese sind gerade in Planung und werden mit großer Sorgfalt in Bezug auf Landschaftsschutz und Umweltverträglichkeit betrieben. Die Kosten werden zu Großteilen zwischen den Gemeinden und dem Land Baden-Württemberg aufgeteilt werden müssen. Allerdings ist das gräfliche Haus Bodman Eigentümer eines Großteils des Geländes. Deshalb hat Simon Pschorr den Grafen dazu aufgefordert, sich an den Kosten zugunsten der Allgemeinheit zu beteiligen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.